Freitag, 24. Juli 2015

Endlich Semesterferien: Sommer, Sonne, Bücher



So! Endlich ist das Sommersemester geschafft und die Semesterferien stehen vor der Tür *freu*. Für die habe ich mir natürlich so einiges Vorgenommen, aber hauptsächlich: lesen :)
Mal sehen, ob ich die 80,000 Seiten, die ich mir vorgenommen habe zu lesen, schaffe *leicht nervöses lachen*...

Und auf meine Sommerleseliste haben es geschafft:


 ... und noch ein paar mehr, die momentan noch auf dem Weg zu mir sind *pfeif*

Die Bücher:
(von oben nach unten hier die deutschen Titel, soweit sie auf deutsch erschienen sind)

Irland in den fünfziger Jahren: Eines Abends steht bei der Familie des neunjährigen Ronan O’Mara ein wandernder Geschichtenerzähler vor der Tür, der letzte seiner Art. Es ist Winter, und der wettergegerbte Mann beginnt, der vor dem Kaminfeuer versammelten Familie farbenprächtige Geschichten aus fünf Jahrtausenden zu erzählen, in denen Barden und Könige, Dichter und Rebellen, Druiden und Geister lebendig werden.
Zu Ronans Bestürzung setzt seine Mutter Alison den Chronisten nach drei Tagen abrupt vor die Tür. Doch noch als Erwachsener ist Ronan von dem alten Geschichtenerzähler so tief beeindruckt, dass er alles daransetzt, ihn ausfindig zu machen. Eine abenteuerliche Suche beginnt, bei der er einem lange gehüteten Familiengeheimnis auf die Spur kommt.

Der junge Darrow lebt in einer Welt, in der die Menschheit die Erde verlassen und die Planeten erobert hat. Bei der Besiedlung des Mars kommt ihm eine wichtige Aufgabe zu, glaubt Darrow, der in den Minen im Untergrund schuftet, um eines Tages die Oberfläche des Mars bewohnbar zu machen. Doch dann erkennt er, dass er und seine Leidensgenossen brutal ausgebeutet werden. Denn der Mars ist längst erschlossen, und die Oberschicht lebt in luxuriösen Städten inmitten üppiger Parklandschaften. Darrow schleust sich in ihr sagenumwobenes Institut ein, in dem die Elite herangezogen wird. Er will einer von ihnen werden – um sie dann vernichtend zu schlagen …


 The novel is a brilliant first-person narrative of the rise and fall of the Norse gods - retold from the point of view of the world's ultimate trickster, Loki. It tells the story of Loki's recruitment from the underworld of Chaos, his many exploits on behalf of his one-eyed master, Odin, through to his eventual betrayal of the gods and the fall of Asgard itself. Using her life-long passion for the Norse myths, Joanne Harris has created a vibrant and powerful fantasy novel.



Nach dem Tod seines Vaters ist es an dem erst fünfzehnjährigen Robb Stark, die Herrschaft über Winterfell und damit über den ganzen Norden von Westeros anzutreten. Robb kämpft noch um die Anerkennung und den Respekt seiner Untertanen, da bricht im Reich ein Bürgerkrieg aus. Für Robb stellt sich allerdings kaum die Frage, auf welcher Seite er kämpfen wird, denn der junge König Joffrey Baratheon hält seine Schwestern als Geisel. Und während das Reich zerbricht, wächst im eisigen Norden eine viel größere Gefahr heran …



Das Mädchen Amy ist gerade einmal sechs Jahre alt, als es von zwei FBI -Agenten entführt und auf ein geheimes medizinisches Versuchsgelände verschleppt wird. Man hat lange nach Amy gesucht: der optimalen Versuchsperson für ein mysteriöses Experiment, das nichts Geringeres zum Ziel hat, als Menschen unsterblich zu machen. Doch dann geht irgendetwas schief – völlig schief. Von einem Tag auf den anderen rast die Welt dem Untergang entgegen. Und nur eine kann die Menschheit vielleicht noch retten: Amy Harper Bellafonte.



Ein Junge, der Filme dreht. Ein Mädchen, das stirbt. Eine Geschichte, die einen nicht mehr loslässt.
Was Greg mag: sich in der Schule so unauffällig zu verhalten, dass er nahezu unsichtbar wird. Gelegentlich mit seinem Freund Earl einen Film zu drehen. Seine Ruhe. Was er nicht mag: die Idee seiner Mutter, der todkranken Rachel beizustehen. Womit er nicht gerechnet hat: Rachel selbst, die keinen braucht, der sie bemitleidet, und die ihre ganz eigene Vorstellung von jenen Tagen hat, die ihre letzten sein könnten …
Die Taktik des siebzehnjährigen Greg ist ganz klar: Sich möglichst aus allem raushalten, so übersteht man die Highschool-Jahre am besten, ohne in irgendeiner unliebsamen Clique zu stranden. Einzig mit dem zynischen Earl ist Greg befreundet – wobei »befreundet« es nicht ganz trifft. Earl und er haben vielmehr ein gemeinsames Projekt. Sie drehen Filme, in denen sie den Klassikern der Filmgeschichte nacheifern. Als Gregs Sandkastenfreundin Rachel an Leukämie erkrankt und Greg sich »um sie kümmern« soll, sieht er nur eine Chance, dem Auftrag nachzukommen und gleichzeitig seinen Prinzipien treu zu bleiben: Greg und Earl drehen einen Film für Rachel. Und irgendwann währenddessen kommt Greg dann doch aus der sicheren Distanz hinter der Kamera hervor und nimmt von Rachel Abschied …


Immer nur Winter, aber niemals Weihnachten. Das geheimnisvolle Land Narnia, einst von Aslan, dem großen Herscher jenseits der Meere, als paradiesische Welt erschaffen, steht unter einem Bann. Eines Tages erhält Narnia Besuch von Kindern. Durch einen alten Wandschrank geraten sie von unserer Welt in das märchenhafte Land und erleben die Rückkehr des rechtmäßigen Herrschers, des Löwen Aslan.




T. S. Spivet ist zwölf Jahre alt und ein genialer Kartograph. Denn er weiß genau, dass nichts von Dauer ist. Der Whiskykonsum seines Vaters wird ebenso in Diagrammen festgehalten wie die Anatomie von Glühwürmchen. Inmitten seiner merkwürdigen Familie lebt er auf einer Ranch in einem flachen Tal in Montana. Eines Nachts begibt sich T.S. auf die Reise nach Washington und damit in ein unglaubliches Abenteuer.
Reif Larsens Debüt ist ein Juwel: Ein mit vielen Karten und wundervollen Zeichnungen versehener Roman über Freundschaft, Kindheit, Schuld und über Zuhausesein. Ergreifend, geheimnisvoll und verspielt, ein wahres Feuerwerk von Gefühlen und Ideen.
»Die Karte meiner Träume« besitzt den Schimmer eines alten Hollywood-Films und ist gleichzeitig aufeinzigartige Weise neu.

Inhaltsangaben von Amazon.de 


Habt ihr eins der Bücher schon gelesen??

Was wollt ihr diesen Sommer lesen??

Ich bin gespannt ob ich die alle schafft :P

Liebe Grüße
Eure Lena

1 Kommentar:

  1. Oh, mir fällt gerade auf, dass es vor einem Jahr im Kino den Film zu "die Karte meiner Träume" gab, den möchte ich immer noch gerne sehen...
    Gelesen habe ich von den Büchern nur das Narnia-Buch, da ich die Narnia-Chroniken alle schon durch habe und ich finde die Geschichten sehr schön. Viel schöner als der Film, den ich echt nicht gelungen finde, wenn man mal das Buch dazunimmt.
    Ich möchte aber auch bald mit dem Lied von Eis und Feuer anfangen, weil meine Schwester die ersten drei Bände schon gelesen hat.

    Ich habe diesen Sommer schon die Bücherdiebin und The Green Mile gelesen, bin gerade bei Doctor Sleep und würde gerne noch Ich bin die Angst schaffen :-)

    Ich wünsch dir dann mal viel Spaß mit deinen Büchern,
    liebste Grüße,
    Alexandra von growing-in-self-confidence.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Show Emoticons