Dienstag, 25. August 2015

Caroline Kepnes - YOU - Du wirst mich lieben

~~ zu Besuch bei Dog Eared Book ~~


 photo 7_zpsrigpir08.jpg



Titel: YOU - Du wirst mich lieben (2015)
Original Titel: YOU (2014)
Genre: Thriller


Als die Studentin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der Joe arbeitet, ist er augenblicklich hingerissen von ihr. Sie ist all das, was er will: wunderschön, tough, clever und so sexy. Zum Glück bezahlt sie ihren Einkauf mit ihrer Kreditkarte, denn so kann Joe tun, was jeder normale Mensch in dieser Situation tun würde: Er googelt ihren Namen. Doch dabei bleibt es nicht. Schon bald ist Joe besessen von Beck, beginnt sie zu stalken. Mehr und mehr findet er über sie heraus, hackt ihren Facebook- und Twitter-Account, durchsucht ihre Wohnung. Er inszeniert eine Reihe von makabren Ereignissen, die Becks Welt Stück für Stück zerstören – und sie direkt in seine offenen Arme treiben. Bald kann Beck gar nicht anders als sich in den seltsamen, aber irgendwie charismatischen Typen zu verlieben, der wie für sie gemacht scheint … Eines nach dem anderen räumt Joe alle Hindernisse aus dem Weg, die sich zwischen ihn und Beck drängen. Und schreckt dabei auch nicht vor Mord zurück.





Über das Buch hatte ich schon ein wenig gehört und gelesen und all das hatte mich nur noch neugieriger darauf gemacht. Viel über den Inhalt wusste ich nicht und habe es einfach auf mich zukommen lassen. Erwartet habe ich ein spannenden Romantik-Thriller und ich wurde nicht enttäuscht. Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen durch gehabt und konnte es kaum zur Seite legen.
 photo DSC_0272_zpsl6cbgvbv.jpg
Als ich es dann fertig hatte musste ich es aber erst mal sacken lassen.

Das Buch ist aus der Sicht von Joe geschrieben und mehr oder weniger seine Gedanken über und an Beck.
Zuerst war es etwas gewöhnungsbedürftig, da er den Leser/Beck immer mit "you" ansprach. Dies ermöglichte aber seine Gefühle noch stärker zu übermitteln und den Leser noch mehr in das Geschehen hinein zu beziehen, sodass man stellenweise selber das Gefühl hatte beobachtet zu werden.

Die Hauptperson Beck war mir sehr sympathisch und erschreckenderweise fand ich auch Joe, wenn man die ganzen verrückten Sachen weg lässt, eigentlich echt nett. Es war schon etwas unheimlich, wie man doch mit dem total verrückten, stalkendem Joe mitfühlte und ihm eigentlich doch ein Happy End wünschte.

Das Ende - Achtung Spoiler, zum lesen Text markieren -, ihren Tot und die "Beerdigung" fand ich sehr erschreckend aber auch auf eine bestimmte Art total schön und fast poetisch. Man hat jedoch durch die vereinzelte Gedanken über seine Ex-Freundin schon erahnen können, dass es für Beck nicht gut endet.
Das Ende hatte jedoch aus der Sicht von Joe auch etwas trauriges für mich. Es hat mich immer wieder etwas an Lennie aus "Of Mice and Men" erinnert, der die Maus zu lieb hatte und in seiner Hand erdrückte (wenn ich mich richtig erinnere). - Ende

Im Nachhinein find ich es echt erschreckend, wie die Autorin es auf eine geniale Art schafft den Leser so in den Bann zu ziehen und ihn dazu bringt mit dem gruseligen, verrücktem, stalkenden Joe mit zu fühlen und mit zu fiebern. Anfangs hatte man gedacht so eine kranke Person könne man nur verabscheuen, aber man hat auch ihn etwas ins Herz geschlossen.



Das Buch hat einem die Augen geöffnet, wie einfach es heutzutage doch ist so viel über eine Person herauszufinden und wie schnell man Einblicke in die private Welt Anderer bekommt.
Es hat mir gut gefallen und bei Gelegenheit würde ich auch gerne noch Band zwei lesen :)


 
1. YOU
2. Hidden Bodies (2016) 


Das Buch ist durch das Traveling Book Project zu mir gereist.
Danke, Poesielos, dass ich mitmachen und s lesen durfte!! <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen